QASHQAI J10: Welche Batterie "Ah" und Marke beim QQ ?

Drahus

Mitglied
Hallo cash_qai.
Ich habe das gleiche Problem. Nach vergeblicher Suche im Netz, bin ich im Forum gelandet.
Wie hast du dieses Problem mit der Originalbaterie 80 Ah, 780 A gelöst?
Danke für deine Antwort.
Drahus
 

OlliFFM

Mitglied
Bei uns steht & fährt ein J10, 1.6 dci, BJ13.
Ab Werk verbaut, siehe Bild, irgendein asiaten Wegwerfkram.

Da Batterien nach DIN gebaut werden, passen die mit 278mm Breite.
Die Höhe ist Wumpe. Die Anschlüsse sind biegsam / flexibel, wer meint es passt wegen der Höhe nicht = fluchtartig vom Hof.

Die Grundplatte ist aufgelegtes Plastik. Wer meint Ü80 Ah verbauen zu müssen nimmt die raus und klatscht Keile drunter. Der Bügel drückt die Batt fest an. Fertig.

Wie man auf dem Bild sieht, handelt es sich um eine billige Starterbatterie, ohne AGM oder sonstigen Schmodder. Man kann da auch 'ne Wissenschaft von machen.

Natürlich kann der Bordcomputer nach dem Reset, weil ohne Strom, Fehler hochzählen. Diese 3 bis 5 Euro Diagnose Teile sind bestens, um die Fehler zu löschen und Ruhe ist.

2 Schrauben Bügel lösen, 2 Schrauben Pole lösen. Batt raus. Neue rein. Bügel fest. Pole fest. Eine Rauchen, um auf 6 Minuten zu kommen.
Fertig.

Dafür 200 Extra beim Händler? Werner, Eckehardt, die....

Bilder sind zu groß, kommen nach
 

Udo2009

Mitglied
Batterie beim Freundlichen kostet 187,21 - inkl. Einbau und allem anderen drumherum - und es sind keine Frickeleien mit Keilen etc. etc. notwendig.
Toll wenn bei deiner Bastelei die Batterie bei einem Unfall durchs Auto fliegt - oder sonstwohin...
 

OlliFFM

Mitglied
Ich glaube es war deutlich genug, wer meint über 80 bzw. 88 Ah bauen zu müssen.
Der DIN Hinweis war ebenso deutlich.
Dazu muss man nicht so eine Schauergeschichte basteln, den Sinn einer solchen, wer weiß.

100 Euro Differenz für unter 10 Minuten Arbeit. Jupp, machen wir so.

War ursprünglich gedacht, um anderen Suchenden die Suche zu erleichtern.
Eine lose Plastikschale, in welcher die Batterie steht, bildet natürlich einen enorm hohen Schutz. Jupp. Amen.
 

Moritz.M

Mitglied
Also Asiatischer wegwerfquatsch kann ich nicht sagen. Habe nun nach 9 Jahren die Original Batterie gegen eine Varta Silver Dynamic 63 AH gewechselt. Glaube nicht das die so lange hält.
Einbau kein Problem, nur die Gewinde der Befestigungsstangen etwas weiter geschnitten und ok.
 

SFB

Mitglied
Nach 8,5 Jahren war nun auch bei unserem Quashqai eine neue Batterie notwendig.
Wir haben einen Benziner mit 1.6 und Start-Stop.
Vorher war eine japanische Batterie mit Code S-95 verbaut.
Neu ist es eine Varta E39 Silver Dynamic AGM-Batterie mit 70Ah (570 901 076 D85 2) geworden; incl. Pfand 110 EURO bei Amaz...
In diesem Thread hatte ja schon jemand geschrieben, das es passt. Danke.
Mal schauen wie sich Made in Germany gegen Made in Japan schlägt.

Das Einzige, was man modifizieren muss, ist die Kunststoffschale (man könnte diese auch weglassen).
Start-Stop ging schon lange nicht mehr, nach dem Batterietausch hat es gleich wieder funktioniert.
(Achtung Nissan Connect vergisst auch bei einer Sekunde Stromunterbrechung den Code, welchen man im Radiopass findet)
Andere Sachen anlernen ist nicht notwendig gewesen.

Und Einbauen kann man eine Batterie auch alleine, sind nur 2 Muttern an den Gewindehaken zu lösen und die Batterieklemmen.
 

Anhänge

Oben