QASHQAI J11: Zündkerzen vom 1.2 DIG-T bei 92TDM

Brommel

Mitglied
Habe heute meine Zündkerzen gewechselt. Ob das vorher mal gemacht wurde habe ich aktuell keine Informationen.
Ölverbrauch liegt bei mir so ca. bei 0,16 l/1000km. Dachte sie wären schwärzer unten rum und nicht so schwarzbraun am Keramikschaft :)

Und ja, auch beim 1.2er muss man den Ladeluftschlauch, heiße Seite vom Lader zum Kühler, entfernen, um an die Spule und Kerze von Zylinder 4 heranzukommen.

20201121_194351.jpg 20201121_194302.jpg

Falls es jemanden interessiert, die neuen Kerzen sind BOSCH Iridium Zündkerze VR7SI332S
 

Cartman

Mitglied
Ölverbrauch also im normalen Bereich.;)

Die Nr1 ist aber die verdächtige, das graue an der Spitze ist Asche von verbranntem Öl.

Ich persönlich hätte NKG verbaut. ;)
 

Decoybird

Mitglied
Moin
Und? Ist denn einer von Euch in der Lage und willens, hier die Kerzen gegeneinander zu erläutern, was der Vorteil eurer Wahl gegenüber der Anderen ist? Damit andere User danach eine Auswahl treffen können.

Gruß DECO
 

Cartman

Mitglied
Ich denke es ist wie bei Öl usw. eine Glaubensfrage. ;) Aber original sind ebenfalls NGK verbaut und Bosch lagert doch alles aus siehe z.B. Anlasser welche aus China kommen und der größte Mist sind. Zündkerzen kommen teilweise auch von dort genauso wie Wischerblätter, Bremsscheiben, Beläge usw. Alles Made in China.

Die sollen E-Fahrräder bauen und fertig. Von Bosch kaufe ich nichts mehr. ;)

NGK produziert in Japan, ebenso Denso welche meine geliebten Hybrid Wischerblätter herstellen. ;)

Es gab auch schon diverse Fälle bei den Autodoktoren mit Zündkerzen und Anlasser wo man zuerst von Plagiaten ausgegangen ist. Es waren aber Originalteile.


 
Zuletzt bearbeitet:

Decoybird

Mitglied
Moin Cartman
Ich gehe mit dir zu 100% mit. Es ist landauf und landab zu beobachten, wie auch "namhafte" Unternehmen, nichts anderes im Sinn haben, als das Dollarzeichen in den Augen!
Kunden Bindung oder Zufriedenheit ist für heutige "Vorstände" ein absolutes Fremdwort.
Die sollten sich die Augen aus dem Kopf schämen.

Gruß DECO
 

Brommel

Mitglied
Ich habe mir gar nix bei gedacht. Haben auch nicht 1,60 gekostet. Der Name Bosch ist bei mir noch nicht so negativ belastet.
Fazit bei den Autodoktoren war: zu Fest angezogen und damit den Verbund von Metall und Keramik beeinträchtigt.
Da mir jetzt schon von zweiter Stelle von Bosch abgeraten wurde, werde ich beim nächsten Mal NGK nehmen. Muss ja nicht solange damit warten, dann liegen 14er Kerzennuss und Drehmomentschlüssel nicht solange unbenutzt in der Kiste.
 

Cartman

Mitglied
Ich habe schon hunderte Kerzen gewechselt und keine beschädigt wenn ich mal angeben darf. :D

Zündkerzen mit Quetschdichtung ziehe ich handfest an und dann 180° anziehen, wenn sie schonmal verwendet wurden 90°.

Das Bosch jetzt ntrl. von einem Montagefehler ausgeht ist klar. ;)

Hersteller die in D dicht machen und in China ganz stolz Werke aufmachen sehen von mir keinen €. ;)

Man könnte ja noch Beru nehmen aber die wurden ja auch schon aufgekauft.

Denso produziert auch Zündkerzen, Toyota verbaut diese ab Werk.
 
Oben