X-Trail: Verbrauch und Leistung X-Trail 2.0 dCi 4x4

#1
Mein 1.6er dci Tekna ist mal wieder (immer noch wegen mangelhafter Reparatur) beim :mrgreen: zur Instandsetzung gewesen.

Als Leihwagen (kostenlos) überließ man mir einen neuen X-Trail 2.0 dci Automatik (177 PS).

Mein Fazit:
Sicher aufgrund des Gewichts, besser am beschleunigen ist er nicht. Sicher ist er größer, das war es aber auch schon.

Mit meinen 1.6er (der genauso zieht auf der BAB) verbrauche ich aber lediglich um die 5 ~ 6 Liter. Der X-Trail liegt bei ruhiger Fahrt jedoch bei über, um 8 Liter. Bei Tempo 90 liegt er bei um die 5 bis 6 Liter (da liegt meiner bei 4 Liter max.).

760 Kilometer für schlappe 60€ tankte ich heute in den X-Trail 2.0... Für diese Summe fahre ich bei gleichem Fahrstil rund 400 Kilometer weiter.

Meine Schlussfolgerung: Habe ich keine Lasten zu bewegen... So ist der QQ 1.6 dci die beiweiten preiswertere Wahl. Bei gleichen Kosten wird eine Stecke von mehr als 400 Kilometern mehr zurückgelegt.
 
#2
Na ja, beim X-Trail muss man auch Gewicht und 4 x 4 mit berücksichtigen...

Den J10 2,0 dCi bewege ich mit 6,4 l im Durchschnitt über rund 110.000 km...
 
#3
Vom 2 Liter mit Automatik war ich enttäuscht, geht nicht viel mehr als beim 1.6 DCI Schalter. Dazu viel zu hoher Verbrauch.
Aber der Vergleich mit dem J10 passt nicht ganz, wenn dann solltest Du den J11 mit dem X Trail als Schalter und dem gleichen Motor vergleichen. Optik ist natürlich Geschmackssache, aber die verschiebbare Rücksitzbank und den Platz (mit 2000 Liter Kofferraum) bietet nur der X Trail. Dafür ist der Aufpreis sehr überschaubar, weshalb mein Wahl einfach war. Aber passt doch gut, wenn bei Dir das aktuelle Auto bestätigt wird.
 
#4
Was Fahrleistungen u. Verbrauch betrifft muss ich Euch Recht geben. Der 1,6er sollte in den meisten Fällen vollkommen ausreichen. Abgesehen Mann/Frau benötigt Allrad/Automatik:exc:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#5
So, nach 2 Jahren mal eine erste Statistik. Vorneweg, es geht um einen X-Trail, 2,0 DCI mit Allradantrieb und XTronic Automatikgetriebe. Also, was Verbrauch angeht, Worst Case.

Ich bin Ingenieur mit einem Haufen Mathematik und Messtechnik im Kopf, deswegen muss ich ein paar Details erklären. Bei jedem Tanken schreibe ich auf, was das hauptsächliche Fahrprofil war.
  • Das Meiste ist doch der Kurzstreckenbetrieb (< 100 km) hier im Grossraum Basel bis Freiburg und Südschwarzwald
  • Langstreckenbetrieb ist flotte Bundesstrasse bis in den Bereich kleiner Strafzettel und Autobahn bis zur Richtgeschwindigkeit
  • Dachgepäckträger ist eine Mischung aus Langstrecke und Kurzstrecke im Gebirge, aber mit Kajaks auf dem Dachgepäckträger
  • Wohnwagen ist Langstrecke mit 100 km/h + Gebirgspässe (die natürlich relativ langsam, aber da brauch ich wirklich die grosse Maschine)
  • Die Mischung Kurzstrecke (ohne) & (Langstrecke mit) Wohnwagen kommt zustande, weil ich nicht immer danach tanke, sondern wenn möglich auf einen besseren Preis warte.
Damit rechnet der Computer dann aus
  1. Langstecke 7,58 l/100km
  2. Kurzstrecke 8,45 l/100km
  3. mit Dachgepäckträger 8,96 l/100km
  4. Kurzstrecke & Wohnwagen 9,29 l/100km
  5. mit Wohnwagen 10,26 l/100km
Im Detail:

Verbrauchsstatistik_2Jahre.jpg
 
#6
Diese Verbrauchswerte sind schon relativ hoch . Selbst beim Durchschnitt bei Spritmonitor werden immerhin 7,95L/100 angezeigt.
Wobei der niedrigste Verbrauch bei 6,45L/100 liegt, der höchste Verbrauch bei 9,59 Liter. So richtig effizient ist dieser Dieselmotor nicht wirklich.
Viele Grüße Mainy
 
Oben