QASHQAI J11: Verbrauch 1.3 DIG-T Benzin 117KW / 160PS DCT Doppelkupplungsgetriebe

TDatFD

Mitglied
Einmalig gezielt und und "sanft" leer gefahren schadet keinem Benziner - ob Vergaser, Einspritzer oder Hochdruck-Einspritzer. Wer das mal zum Auslitern machen will: gemächlich auf Land- oder Kreisstraße cruisen - so dass jederzeit gefahrlos angehalten werden kann. Autobahn mit Bleifuß wäre sehr sehr blöd.

Ein leerer Tank wird sich durch einzelne Aussetzer / Ruckeln ankündigen. Sofort zügig anhalten, Motor aus, 5 Liter aus Kanister rein, Strom an, 3s warten, starten und nach 3..5 Umdrehungen läuft der Motor wieder rund. So habe ich das bei allen meinen Benzinern schon gemacht.

KAT kann keinen Schaden nehmen - es kann ja nicht mehr eingespritzt werden. Partikelfilter ebenso nicht betroffen, wenn nix rein, dann auch nix raus. Nur unnötiges "nuddeln" und auspressen des letzten Tropfens sollte bei Hochdruckpumpen nicht gemacht werden. Von daher kein "Feuer frei" auf der Autobahn.

Stellt sich die Frage warum man das machen muss.. Man muss überhaupt nicht !
99% der Besitzer ist das schlichtweg egal; man tankt halt rechtzeitig. Aber das eine Prozent will es vielleicht wissen.

Meine Frau fragt auch schon mal: "muss ich jetzt schon tanken - oder geht's heute Abend".. nach weiteren 20km wenn der Preis 8 Cent gesunken ist. Gut zu wissen was nach aufleuchten der Reserve wirklich geht.

Beim Mopped fahren oder im Ausland / Alpen sogar essentiell wichtig: du stehst an der Zapfe und die Kreditkarte wird nicht akzeptiert + Personal hat Feierabend 🤮 - gehen jetzt noch 20 oder 30km..? Besser man kann gleich beim aufleuchten entscheiden: weiter vorwärts oder umdrehen.. da war doch vorhin eine Tanke..

Meine Meinung. Macht es, verbessert es oder lasst es. Gruß TD
 

Protectorcat

Plus Mitglied
Meine Frage zielte eigentlich darauf hinaus, ob und wie weit ich dem BC glauben kann.

Es hat mich schon stutzig gemacht, dass er mir noch 100 km verbleibend angezeigt hat. 100 km sind ja nicht gerade wenig.
Glaube ich dem BC müssten noch ca. 6-7 Liter Benzin im Tank gewesen sein. Mit den 55 Litern, die ich in dieser Konstellation getankt habe, müsste der Tank theoretisch ein Fassungsvermögen von 62 Litern haben.
6-7 Liter Abweichung auf insgesamt 55 Liter ist schon eine recht große Abweichung im Zeitalter der dritten Nachkommastelle.
 

hunterb52

Co-Administrator
Teammitglied
Wenn Du zum Bordcomputer hier mal über die "Suche" gehst, findest Du einige Themen was Bordcomputer und Tankanzeige betrifft.
Und dieser Fakt hat sich bis zum jetzigen Modell nicht geändert, es bleibt nur eine grobe Orientierung.
Der genaue Verbrauch läßt sich errechnen und somit kannst Du zeitig genug nachtanken.
Lieber etwas eher, als unnötige Experimente, so wie es auch TDatFD schon schreibt.
Stellt sich die Frage warum man das machen muss.. Man muss überhaupt nicht !
99% der Besitzer ist das schlichtweg egal; man tankt halt rechtzeitig.
 

Andi63

Mitglied
Ich hab jetzt knapp 1000km drauf, der BC zeigt gesamt 6,6 an.
Beim ersten Tanken wars errechnet 6,94L und jetzt 6,65L.
Nur Überlandfahrten vorwiegend zur Arbeit, jeweils 25KM einfach.
Da lieg ich grad knapp 0,3L unter den Werten die ich mit meinem 177PS Automatik Diesel X-Trail hatte,
vielleicht hab ich mir zuviel erhofft.
Aber ich muß schon zugeben das dieser Antrieb wesentlich mehr Spaß macht (y)
 

MainCoon

Mitglied
6-7 Liter Abweichung auf insgesamt 55 Liter ist schon eine recht große Abweichung im Zeitalter der dritten Nachkommastelle.
Nun ja, da niemand sicher weiß, nach welchem Algorithmus der BC rechnet, sind das alles Theorien. Nur weil irgendwas digital bis zur 3.Nachkommastelle angezeigt wird, ist es aber nicht genauer. Und mir ist es lieber, er sagt rechtzeitig als zu spät Bescheid.
Wie haben wir das bloß früher hinbekommen, da mussten wir uns auf eine schwankende Schwimmernadel verlassen, Linkskurve Tank leer, Rechtskurve Tank wieder voll. Tageskilometerzähler zum Ankleben und selber einstellen.
LG Mainy
 

Cartman

Mitglied
Ich hab jetzt knapp 1000km drauf, der BC zeigt gesamt 6,6 an.
Beim ersten Tanken wars errechnet 6,94L und jetzt 6,65L.
Nur Überlandfahrten vorwiegend zur Arbeit, jeweils 25KM einfach.
Da lieg ich grad knapp 0,3L unter den Werten die ich mit meinem 177PS Automatik Diesel X-Trail hatte,
vielleicht hab ich mir zuviel erhofft.
Aber ich muß schon zugeben das dieser Antrieb wesentlich mehr Spaß macht (y)
Eigendl. ein doch recht guter Wert für ein KFZ mit 160ps und Automatik und das noch als Benziner. Aktuelle Kleinwagen mit 1l Motoren verbrauchen nicht viel weniger.

Was hast du dir im Vergleich zum Diesel erwartet??
 

Andi63

Mitglied
ja man läßt sich halt immer wieder blenden von den Verbrauchsangaben im Prospekt, auch wenn man
eigentlich weiß das diese total unrealistisch sind.
Nee, passt schon, der Fahrspaß ist schon deutlich höher als mit dem Vorwagen.
Alles Gut
 

RWHMYK

Mitglied
Eigendl. ein doch recht guter Wert für ein KFZ mit 160ps und Automatik und das noch als Benziner.
Ein recht guter Wert?
Das ist m.E. ein absolut toller Wert für einen Benziner, mit 160 PS, Automatik und dieser Gewichtsklasse. 😀
Wenn ich da an mein erstes Auto Mitte der 70er Jahre denke.
Renault 4, 839 ccm, 34 PS und 798kg Lehrgewicht.
Der verbrauchte im Stadtverkehr zwischen 7,5 und 8 Liter Normalbenzin.
Auf der Autobahn mit Tempo 100 bis 120 konnte man schonmal auf 6-6,5 Liter kommen.
Für damalige Verhältnisse waren das super Werte.
Vor allem gegen die damals weit verbreiteten Käfer die locker bei der Fahrweise 12 Liter und mehr brauchten.
Wenn ich dann sehe was der QQ 1.3 DIC-T 160 PS DCT verbraucht sind das doch absolut super Werte. 😁
 
Oben