QASHQAI J11: Eigenöl - Neuerung oder dummdreister Abzockversuch?

#31
Ich würde diese Aussage eher in Bezug auf die NISSAN Qualitätskriterien und Viskositätsvorgaben beziehen, daß der Vertragshändler das Eigenöl vor der Verwendung begutachtet.
Nein, damit ist wirklich die Werkstatt gemeint denn dies ist vertraglich tatsächlich ein Partner von Nissan.
Wird aber auch aus diesem Satz deutlich:
Vielleicht ist es hierbei zu einem Missverständnis gekommen. Wir möchten Sie bitten, dies nochmals mit Ihrem NISSAN Partner (und gegebenenfalls dessen Werkstattmeister direkt) abzuklären.
Ich soll also, wie zuvor immer, mit dem Werkstattmeister klären das mein mitgebrachtes Öl auch den Vorgaben entspricht und dann steht einer weiteren Motorengarantie natürlich nichts mehr im Wege.

Es ist also nicht so das es eine Neuerung Seitens des Herstellers ist, das bei Eigenöl die Motorengarantie erlischt sondern hier war es tatsächlich entweder ein dreister Versuch durch Angst machen das teure Firmen-Öl zu verkaufen oder einfach nur Unkenntnis. Wobei ich den zweiten Punkt eigentlich weniger sehe denn dafür haben die einfach zu oft mit Ölwechsel zu tun.

@Benjito
Nein, die lehnt nicht das mitgebrachte Öl ab. Ich habe ja alle meine bisherigen Inspektionen mit eigenem Öl dort machen lassen, ob nun der J10 oder jetzt die zweite mit dem J11. Die Tippse bei der Annahme "erinnerte" diesmal allerdings bei der Terminvergabe daran das die Motorengarantie bei Eigenöl erlöschen würde. Und das ist nachweislich falsch!
Beim letzten Mal hatte ich denen sogar 1 Liter zu wenig gegeben bis mir der Meister sagte das dieser 1,6er 6,2 Liter braucht. Daher auch damals meine Frage zu den unterschiedlichen Füllmengen beim 1,6er Diesel: https://www.qashqaiforum.de/threads...der-Ölmengenangabe-beim-r9m.13251/post-252262 Er hat mir dann diese 0,2L sogar "geschenkt" aber auch daran erinnert das die Ölentsorgung eigentlich im Ölpreis mit drin ist und das evtl. eine Altölentsorgung berechnet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
#32
Er hat mir dann diese 0,2L sogar "geschenkt" aber auch daran erinnert das die Ölentsorgung eigentlich im Ölpreis mit drin ist und das evtl. eine Altölentsorgung berechnet wird.
Nun ja, dafür das sie für das Altöl auch noch Geld bekommen..... Aber gut, meiner berechnet 2 Euro pro Liter, allemal billiger als als das mit Blattgold veredelte Mineralöl zu bezahlen ;)
Viele Grüße Mainy
 

hunterb52

Co-Administrator
Mitarbeiter
#33
Ich soll also, wie zuvor immer, mit dem Werkstattmeister klären das mein mitgebrachtes Öl auch den Vorgaben entspricht und dann steht einer weiteren Motorengarantie natürlich nichts mehr im Wege.
So hatte ich das auch verstanden und somit gibt es auch keinen Grund für eine Weigerung seitens des Händlers.
..., daß der Vertragshändler das Eigenöl vor der Verwendung begutachtet.
 
#35
Der Händler muss das Altöl entsorgen, somit ist es absolut gerechtfertigt das er diese Kosten dafür in Rechnung stellt
 
#36
@AbujaA:
Du weißt aber schon, dass der Händler sein Altöl dem Verwerter verkauft und damit in der Regel seine eigenen Kosten schon gedeckt sind? Von Dir als Kunden kassiert er dann nochmal zusätzlich ab.
 
#40
Altöl ist im Moment sehr gefragt am Problemstoffmarkt , wir verschenken unseres an einen Unternehmer der es thermisch verwertet sprich "Altölheizung"
 
Oben