Alle: Dieselgate

Ja, da können die Deutschen genau sein bis zum bitteren Ende um dann die eigene Bevölkerung mit Zwangsmassnahmen zu beglücken. Und ihnen dann noch glauben zu machen, nur so die Welt retten zu können. Ich glaube, das wird so genau genommen, damit man der restlichen Welt zeigen kann, wie es richtig gemacht wird. Die restlichen Staaten klopfen sich die Schenkel und denken, lass den Michel sich doch ruinieren. Wären sie doch mal so hundertprozentig gewesen beim Bau des BER, dann könnte man schon seit 12 Jahren dort abfliegen.
Viele Grüsse Mainy
 

hunterb52

Co-Administrator
Mitarbeiter
Ich glaube, das wird so genau genommen, damit man der restlichen Welt zeigen kann, wie es richtig gemacht wird.
Ob nun richtig sei mal dahingestellt aber es würde ja schon reichen, wenn ganz Europa da mal näher zusammenrücken würde. Der Ami droht, der Chinese kauft auf, der Russe ? und Europa ist mit dem Brexit beschäftigt.
Fakt ist doch eins, das ganze Szenario der Umweltverschmutzung ist ein globales Problem und muß gemeinsam angegangen werden.
 
Hat der ADAC letztes oder vorletztes Jahr schon publik gemacht. Wenn alles mit einbezogen wird, ist ein (kleiner) Diesel umweltfreundlicher als ein E-Auto.... Aber das Ganze geht nach dem St.-Florians-Prinzip - solange ich hier bei mir im Ort saubere Luft habe, kann 200 km weiter rund um Produktion und Kraftwerk gern die "Welt untergehen"....
 
Oben