Alle: Auto-Videokamera (Dashcam)

Elliot

Mitglied
Hallo,

zum Thema Dashcams möchte ich auch meinen Senf dazugeben: Ich besitze seit längerer Zeit schon die kleine Dashcam 55 von Garmin. Sie ist leicht und wird einfach an einem auf die Scheibe geklebten Magneten befestigt. Stromversorgung ganz normal über Kabel und 12V-Steckdose. Sie kann eine 128 GB Speicherkarte verarbeiten. Das Beste aber ist, dass diese Kamera neben Full HD usw. auch die Kriterien für eine zulässige Verwendung erfüllt. So ist sie einstellbar auf automatisches Löschen der Aufnahmen. Sie nimmt dann zwar kontinuierlich auf, löscht aber die Aufnahmen nach einer Zeit automatisch wieder. Sollte man jedoch zwischenzeitlich der Meinung sein, etwas dauerhaft konservieren zu müssen, genügt die Ansprache "O.K. Garmin" und schon wird die letzte Sequenz von einigen Minuten Dauer auf der Karte gespeichert. Wenn man möchte, kann man auch dauerhaft speichern, z.B. für die Urlaubsfahrt, dann wird die eingelegte Speicherkarte vollgeschrieben. Die Kamera kann auch vor festen Radargeräten warnen, die Funktion ist abschaltbar (in D ja nicht erlaubt). Die gefahrene Geschwindigkeit und die Position wird dank des eingebauten GPS-Trackers kontinuierlich mit aufgezeichnet und in der Aufnahme am unteren Bildrand eingeblendet.
Die Kamera ist nicht so billig wie die vom Grabbeltisch, aber dafür auch von guter Qualität und gesetzeskonform.

Es grüßt Elliot
 

Decoybird

Mitglied
Die Kamera ist nicht so billig wie die vom Grabbeltisch, aber dafür auch von guter Qualität und gesetzeskonform.

Es grüßt Elliot

Währe natürlich toll gewesen wenn du den angesprochenen Preis auch genannt hättest.

Gruß DECO

Edit: Ich werde wohl nie begreifen wie man bei dieser Software nur einen Teil eines Beitrags zitieren kann!!!!!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

NoPlayBack

Mitglied
Siehe hier:
Ich nutze das Handy mit einer App, klappt einwandfrei. Ich vermute immer noch dass eine gute Dashcam dass auch nicht viel besser hinbekommt. Das einzige was ich als sinnvollen Unterschied erkennen kann ist dass der Aufnahmewinkel bei Dashcams üblicherweise größer ist als bei meinem Samsung S9Plus. Aber das ist kein großes Problem.
Inzwischen ist es zur Angewohnheit geworden, beim Einsteigen das Handy in die Halterung zu klemmen. Dann wird automatisch beim Radiostart die App gestartet und auch noch eine andere App die mir im Minutentakt mit kurzer Bildschirm-Aktivierung mittels Google Maps die Staus in meiner direkten Umgebung anzeigt.
 

Elliot

Mitglied
@Decoybird - sorry, aber die Preise variieren sehr und man kann diese Kamera bei vielen Anbietern kaufen, im Netz leicht zu finden. Preise liegen so zwischen 149,90 und 170,46 €. Ich habe auch nicht alle technischen Daten und Möglichkeiten erwähnt, das könnte auch jeder leicht im Internet nachlesen. Es gibt auch andere Kameras, die entsprechend angepasst wurden und die Vorschriften erfüllen.

@NoPlayBack - ich möchte bezweifeln, dass Du mit Deiner Lösung im erlaubten Rahmen bleibst, aber das muss jeder für sich entscheiden. Das Schlimmste, was passieren könnte, wäre die Einziehung des Smartphones für immer, sollte etwas Illegales damit ausgeübt werden, dazu eine passende Geldstrafe.

Solange ich mein Fahrlicht eingeschaltet habe, kann ich auch das Kennzeichen erkennen. Wenn im Dunkeln zuviel Seitwärtsbewegung vorhanden ist, könnte es schwieriger werden. Da ist sicher noch Luft nach oben.
 

Decoybird

Mitglied
hunter 52 und Udo,
Danke für die Hinweise! mit eurer Erlaubnis ein Versuch.

Gruß DECO
 

NoPlayBack

Mitglied
- ich möchte bezweifeln, dass Du mit Deiner Lösung im erlaubten Rahmen bleibst, aber das muss jeder für sich entscheiden.
Wieso? Diese App löscht ebenfalls nach einer definierten Zeitspanne die Videos...
Da habe ich keine Bedenken.... aber ich befürchte ganz allgemein ist die Rechtslage hier noch ein bissele unsicher und Neuland, je nach dem an wen man gerät kann das ganz unterschiedlich ausgehen.
 
Oben