QASHQAI J11: 1.6 Dig-T, Meinungen und Erfahrungen

#12
Erfahrung mit dem 2018er QQ

....habe lange überlegt ob ich was zu meinem Auto einen Nissan Qashqai 1,6 Dig Benziner mit 163 PS schreiben soll.
Doch ich mache es...aber bitte seit nicht sauer,es ist ein ehrlicher Bericht.
Das posetive der Motor/Gertriebe einheit sind einsame spitze,vor allem laufruhig,kraftvoll,sehr leise und sparsam.
Negativ und völlig nicht verständlich warum nicht mit 4x4 Antrieb,egal der letzte Nissan Motor gibt es nicht mehr 2019.
Der Innenraum ist bei meiner Ausstattung Connecta,mehr als zufriedend,...sehr zufrieden damit,alles passt und fühlt sich wirklich traumhaft an.

So jetzt zum negativen,das mich wirklich zum "kotzen" bringt und mich Tag für Tag ärgert,ärgert und nochmals ärgert.
Diese verdammt sorry scheiss Vorderachse,jede kleinste Fuge,Kanaldeckel kommt ungefiltert durch,überhaupt kein Komfort.Viel zu harte Abstimmung,alles geht durch bis zum Lenkrad.
Man hört es und spürt es deutlich.Furchtbar.
Was haben die Nissaner da gemacht?
Auf schlechten Straßen soll er ja glänzen,aber genau das gegenteil.
Zumal auch noch deutliche Windgeräusche von A und B Säule..."Dünne Seitenscheiben" auch enstehen....ist jede Fahrt mit dem QQ eine Tortour und macht mich wahnsinnig.
Wahrscheinlich gebe ich ihn 2019 wieder ab,schweren Herzens.
Habe mir solche mühe gemacht mit Unterbodenschutz ect usw..extra 3 Wochen gewartet um die besten weichen Wintereifen von Michelin 18 Zoll gekönnt.Sind ein Traum nebnbei gesagt.
Alles wäre top,wäre der Fahrkomfort,wie man es für ein 30t teures Auto erwartet.
Wie gesagt knochenhart und ich spüre es besonders,da ich mit der Bandscheibe ect habe.

zum Vergleich....bin ich mit einem Opel Crossland,Opel Grandland,Honda CRV ein Hammerauto schlechthin und jetzt nicht lachen einen Dacia Duster Prestige 1,5 dci Blue 4x4 mit 6dTemp in Cosmo blaumetallic gefahren.
Alle waren deutlich besser ...mindestens 60% besser im Fahrkomfort.
Leider hat Honda den Diesel nicht mehr im CRV 5er drin.Habe diesen im alten 2018 gefahren.Mega dieser Motor,da kannste den 1,5 und 1,6dci vergessen.Gibt es leider nur mit Euro 6 und mit dem Honda kannste echt lange Strecken erholsam machen.
Der neue Honda CRV habe ich ausgiebig gefahren mit dem 1,5 Turbo Benziner.Fahrkomfort nicht wie der alte CRV,aber 50 % besser als im QQ.
Etwas mehr Windgeräusche als der alte CRV,aber 20 % besser als im QQ.
Der Duster ist ein Geheimtip mit allem drin ohne Leder für ca 22.000 Euro in Cosmos Blau mettalic.Ein verdammt ehrliches Auto,das mit dem neuen Dci blue Motor und 116 PS und Allrad fast alles schaft,bis 1,8 tonnen Zuglast....und er stellt vom Fahrkomfort meinen QQ völlig in den Schatten.
Für dieses Geld bekommst Du sehr viel Auto.Ein vergleichbarer QQ 2019er mit 1,7 dci Allrad und 150 PS kostet locker 35.000 Euro.Wenn mann dann noch den Wertverlust mitrechnet,dann ist der Duster haushoher Gewinner .
Denn im normalen Leben,reicht der mit 260 Drehmoment und 116 PS Motor völlig aus.Wenn ich denke das man den Duster mit 5 Liter auf 100km verbraucht,dann ist das mit den Spritpreisen für den Otto Normalverbraucher,ein Top Auto.

Also werde ich 2019 zu 90 % meinen geliebten QQ hergeben.

Drei Autos stehen zur Wahl:

Einen 2018er Honda CRV Model 4 mit 160PS Diesel Allrad in Lifestyle Ausstattung mit Euro 6.

Ein Honda CRV 1,5 Turbobenziner mit Allrad Model 5 mit Euro 6 D Temp.

Oder....einen Dacia Daster Prestige 1,5 Blue dci Allrad mit Stoffsitzen und zusätzlicher Ausstattung und 6 d Temp,für 22.000 Euro in kosmosblau mettalic.

So das wärs mal vorerst.....:):sry::sry::)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#13
Denn Honda CRV habe ich mir auch genau angeschaut.
Aber den sollte man lieber mit den X-Trail vergleichen.

Das jede Fahrbahnunebenheit bis ins Lenkrad kommt kann ich so nicht bestätigen. Es stimmt aber das hier auf jedenfall verbessert werden kann.
Allerdings spreche ich für den x-trail
 
#14
Der J11B soll dem Duster unterlegen sein??:mrgreen: Grad beim Fahrwerk wo der Duster doch so eine hoppelnde HA hat und auch sonst liegen Welten dazwischen was nicht heißt das der Duster schlecht ist aber you get what you pay for it. ;)


Kannst dir ja auch mal den Kadjar ansehen, der soll weicher sein wenn ich mich nicht irre.


Oder wie wäre es mit einem Infiniti Q30?? Die bekommt man derzeit zu extrem guten Preisen und das für ein Fahrzeug der oberen Klasse was Verarbeitun und Materialien angeht.
 
#15
Hallo @Qashninjaqai,

wenn Du Probleme mit der Bandscheibe hast, dann würde ich alleine schon aus diesem Grund den Dacia Duster ausschließen. Ich erinnere mich an einen Test des neuen Duster gegen den Qashqai und da wurden explizit die Sitze bemängelt. Wenig Halt für den Rücken.
Hier der Link zum Test.

Ich selber hatte dieses Jahr während den Pfingstferien in Österreich einen Dacia Sandero Stepway als Mietwagen für Touren in die Südsteiermark. Der Wagen hatte ca. 45.000km auf dem Tacho und die Sitze waren eine einzige Katastrophe! Vollkommen durchgesessen.

Zudem haben Dacias laut TÜV Bericht schon nach ein paar Jahren erhebliche Mängel.
Ich würde ein solches Auto nicht kaufen. Meine persönliche Meinung.

Zum harten, unkomfortablen Fahrwerk Deines J11b:
Den hatte ein Kollege mal als Mietwagen und ich bin mitgefahren. Insgesamt ca. 600km.
Mir kam das Fahrwerk recht komfortabel und gut abgestimmt vor. Jedenfalls viel besser und komfortabler als bei meinem vor-Facelift J11. Der war recht unharmonisch abgestimmt.

Das empfindet natürlich jeder anders. Kann sein, daß es auf Dich wirklich sehr unkomfortabel wirkt.

Stimmt denn der Reifendruck? Nicht, daß der zu hoch ist. Nur so als Idee ...
 
#16
Habe zur Zeit 215/55 R18 von Michelin Alpin 2 drauf.Ein weicher Reifen.An diesem liegt es nicht....weil ich das Problem auch mit den Sommerreifen hatte.

Er ist einfach ziemlich hart abestimmt.Ich habe dieses Auto nicht probegefahren.Weil ich einmal einen 2016 mit gleichen Motor gefahren habe,und da war er nicht so hart abgestimmt.

Es ist in der Tat beim FL viel mehr härter abgestimmt worden,weil es die Deutschen härter wollen.

Jetzt hab ich einen leisen Sahnemotor,der für entspanntes fahren einlädt.

Ich sag mal es ist auch eine preiswertere Lösung verbaut worden,als im Honda CRV Typ 4 der 5 ist der aktuelle.Der federt wunderbar unebenheiten weg.

Der QQ poltert und gibts den Insassen spürbar weiter.
Ich weis nicht ob man daran was verändern kann.

Irgentwie habe ich das Gefühl da ist ein Komfordämpfer weggelassen worden.

Zugegeben muss ich sagen,das der alte CRV Livestyle mit 18 Zoll und den 1,6 Diesel und 160 PS sagenhaft gelaufen ist.Dort war Ruhe,eben entspannt.

Ganz anders der QQ ..solange eine topebene Straße ist ist Ruhe,aber wehe es kommen leichte Unebenheiten oder leichte Kanaldeckel,dann poltert er und gibt mir alle Unebenheiten spürbar weiter.

Sowas kenne ich nicht,nicht mal an unseren zweiten QQ J10 oder den in zahlung gege. Juke.
 
#17
Hallo zusamen,

Seit meinem letzten Bericht im Dezember 2017 bin jetzt knapp 15000 km mit dem QQ gefahren.
Das Auto macht sehr viel Spass, bislang keine Probleme.
Der Verbrauch von unter 7 Liter bis unter 9 Liter.
Kosten 1.Service 350 Euro.
Einzig die schlechte Wirkung der Heizung und der Sitzheizung gibt es zu bemängeln.
Die Vollausstattung ist echt geil und auch
sinnvoll.
Hoffentlich bleibt das so .

Soweit der Stand.

Viele Grüsse
Holger
 
#18
Wie errechnet der BC denn die Restreichweite? Als ich nur hier um den Pudding geeiert bin, stand nach dem volltanken um die 530km im Display, seid ich Autobahn fahre ca. 820km. Heute nach 460 gefahrenen Kilometern, 36 Liter getankt, im Display stand Rest 390km.
Der aktuelle Rest müsste doch ab dem letzten vollen Tank errechnet sein oder?
 

Dickschnautze

Super Moderator
Mitarbeiter
#19
Da wirst Du nur ein wenig probieren müssen und ein Verbrauch von 6 Litern ist möglich.
Das bedingt aber das fleissig der Gang gewechselt wird und die Drehzahl nicht über 3500 bewegt wird.
Sparsam ist das nicht aber eine hochgebockte Schrankwand ist ja nicht sparsam.
 
Oben